Kunst und Kultur in der Galerie am POLYLOG in Wörgl

Willkommen bei der Galerie am POLYLOG in Wörgl, Ihrem Ansprechpartner für zeitgenössische Kunst und Kultur aus erster Hand.

Kunst und Kultur haben vor allem eins gemeinsam: Sie bereiten Menschen Freude und rufen Emotionen unterschiedlicher Art hervor.

Unsere Galerie ist seit 5. Oktober 2012 eröffnet.

E!at Day am Fr, 22. September 2017

E-Autos, E-Motorräder und Streetfood am Autofreien Tag in Wörgl

 

Kunstausstellung Franz Bode und Vortragsreihe in der Galerie am Polylog

 

Zeitplan:

 

10:00 Uhr Eröffnung: Hedi Wechner, Bürgermeisterin der Stadt Wörgl

 

10:10 Uhr Key Note zum Thema: Eric Veulliet, GF ALPS

 

10:30 Uhr Mobilitätsziele des Landes Tirol: Markus Mailer, Universität Innsbruck

 

10:45 Uhr Mobilitätswende am Lande: Markus Mailer, Universität Innsbruck

 

11:00 Uhr „flo“ das Mobilitätssystem: Peter Teuschel, Stadtwerke Wörgl GmbH

 

11:15 Uhr Spannende Erfahrungen eines E-Autofahrers in Tirol: Rainer Krismer, Energie Tirol

                              

11:30 Uhr E-Mobilität in der Destination Wattens: Thomas Oberbeirsteiner, Bürgermeister der Stadt Wattens

 

11:45 Uhr Expertenforum beantworten Publikumsfragen

 

12:30 Uhr Ende Vortragsreihe

 

Anschließend: Besuch Expo E!at Day

 

Moderation: Eric Veulliet

 

 

Weitere Infos unter http://www.energiemetropole.at

Ausstellung Sepp Rangger

„Gesamtwerk in Art und Weise“

Vernissage: Fr. 6. Oktober 2017 um 19:30 Uhr

 

Ausstellung des Wörgler Musikers und Zeichners Sepp Rangger am Polylog Wörgl. Die Vernissage ist am Fr. 6. Okt. 17 um 19.30 und wird bereichert von den talentierten jungen Musikern Florian Reider und Peter Pitterl.

 

Sepp Rangger zeigt Landschaften in Pastell, Bleistift und Tuschestift sowie Akte, Charakterköpfe, Portraits und Karikaturen mit dem Untertitel „Leute, die unsere Wege kreuzen“.

 

Bei der Vernissage am 6. Okt. 17 gibt das Jazz-Trio Florian Reider, Peter Pitterl & Sepp Rangger um ca. 20.30 ein kleines Konzert in der Galerie.

 

Ausstellungsdauer:

Sa. 7. Okt. 10 – 16 Uhr

So. 8. Okt. 10 – 16 Uhr

Mo. 9. Okt. 10 – 14 Uhr

 

Kontakt: Sepp Rangger (0676/431 1984)

Sepp Rangger
"Hat hier jemand seine Schuhe... oder vielleicht ich?!" (Karikatur Sepp Rangger)
Peter Pitterl
Florian Reider

Der Verein am Polylog präsentiert: Margret Wibmer und Anna Baumgart 17.11.-23.12.2017

Eröffnung: Fr. 17. November 2017, 19 Uhr

 

Ausstellungsdauer 18. November bis 23. Dezember 2017

 

Mit der in Osttirol geborenen und seit Jahren in Amsterdam lebenden Margret Wibmer und der jungen Britin Anna Baumgart stellen zwei Künstlerinnen gemeinsam aus, die beide an der Schnittstelle von Kunst und Mode arbeiten. Es verbindet sie dazu auch das Interesse am Performativen, an partizipatorischen Performances in denen das Publikum zum Akteur wird und direkt an der Realisierung der Arbeit beteiligt ist.

Anna Baumgart und Margret Wibmer untersuchen auf unterschiedliche Weise die Beziehung von Körper und gesellschaftlichen wie architektonischem Raum. Kleidung wird darin die auf ihre Ästhetik und Funktionalität zu prüfende Schnittstelle.

Baumgart, ausgebildet am Central Saint Martin College für Art and Design in London kommt vom Modedesign und arbeitet bevorzugt mit den Möglichkeiten von Film und Performance. Im Sinne von Maurice Merlau-Ponty ist für sie Kleidung untrennbar mit dem Körper verbunden und formuliert mit ihm soziale wie individuelle Identitäten. Es ist der gekleidete Körper, der den Menschen im Raum verortet.

Margret Wibmer betrachtet dagegen Kleidung und Körper zunächst unabhängig voneinander, um beiden, der Kleidung wie dem Körper Autonomie zu geben. Einerseits schenkt sie dem Material der Stoffe Aufmerksamkeit, wie sie andererseits dem Körper eine eigene Persönlichkeit zuschreibt. Identität definiert sich in ihren Überlegungen also nicht über die Kleidung sondern über die Persönlichkeit des Menschen. Sie bezieht sich dabei auf industrielle Kleidungsproduktion und die daraus resultierende Standardisierung von Körpern. Wibmers bevorzugte Medien sind Fotografie, Objekte und Performance.

Beide Positionen werden in einer gemeinsam konzipierten und sich auf die Räumlichkeiten der Galerie einlassenden Ausstellung einen Diskurs eröffnen, der in der Dekonstruktion von Mode Fragen nach Standardisierung, Hierarchie und Autonomie aufwirft.

Zur Eröffnung ist eine Performance geplant.

 

Öffnungszeiten Galerie am Polylog: Do + Fr 16:30-18:30 Uhr, Sa 10:00-13:00, 14:00-16:00 Uhr

5 Jahre Galerie am Polylog - feiern Sie mit uns am Sa. 25.11.2017 - 19 Uhr

nähere Infos folgen...

Kunstgabe des Vereins am Polylog

Die neue Kunstgabe des Vereins am Polylog ist von Patrick Roman Scherer, 2016, Risografie 42 x 29,7 cm - Auflage 100 Stück. Jedes Mitglied, erhält bei Zahlung des Mitgliedsbeitrages 2017 diese Kunstgabe gratis! Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 30€ - Infos hier

Patrick Roman Scherer, O.T., 2016, Risografie 42 x 29.7 cm, Edition 100

Die nächsten Ausstellungen finden Sie unter Termine
 

Hier finden Sie uns

Galerie am POLYLOG
kunst.raum.wörgl
Speckbacherstr. 13-15
6300 Wörgl

Telefon: +43 5332 75505
info@am-polylog.at

www.am-polylog.at

Die Öffnungszeiten sind je nach Ausstellung unterschiedlich. Die Informationen dazu erhalten Sie unter dem Link Termine.

Öffnungszeiten bei Ausstellungen des Vereins am Polylog

Donnerstag, 16:30-18:30 Uhr
Freitag,  16:30-18:30 Uhr

Samstag, 10-13 + 14-16 Uhr
Gruppenführungen für Schulen und Interessierte nach Vereinbarung.
Kontakt: info@am-polylog.at

NEWSLETTER