Kindergarten Aktion in der Galerie am Polylog

Eine Gruppe des Pfarrkindergartens Wörgl hat am 22. Februar 2018 die Galerie am Polylog besucht. Die Praktikantin Vanessa Mohn hat sich eine tolle Aktion mit den Kindern einfallen lassen. Sie haben zuvor im Kindergarten Bilder gemacht und diese dann in der Galerie aufgehängt. Jedes Kind wurde mit seinem Bild fotografiert und die Kleinen waren sichtlich stolz!

Julia Hausberger vom Team der Galerie hat die 22 Kinder mit den KindergartenpädagogInnen begrüßt und kurz die Geschichte und Verwendung der Galerie erklärt.

Projekt des Pfarrkindergartens in der Gruppe 2 mit Exkursion in die Galerie am Polylog

 

Eine Galerie - Was soll denn das sein….?

 

„Wir machen Kunstwerke!“, rufen einige Kinder während ihrer gestalterischen Arbeit in der Kreativ- Lernwerkstatt im Gruppenraum. „Eure tollen Bilder könnte man in einer Galerie ausstellen!“, erwidert Vanessa Mohn, Wörgler Kindergartenpädagogin in Ausbildung im Abschlusssemester, die die Kinder bei ihrem Tun pädagogisch begleitet.

„Eine Galerie- Was soll denn das sein?“, fragen die Kinder darauf… und mit dieser Frage ist das Projekt „Kunstgalerie“ das Kinderthema über mehrere Wochen im Februar.

Die Kinder haben Werke großer MeisterInnen, unterschiedliche Mal- und Zeichentechniken, als auch Begriffe wie „Inspiration“ kennenlernen können und erfahren, was es mit einer Galerie auf sich hat. Für den Höhepunkt des Kunstprojektes, einen Besuch der Galerie am Polylog, haben die Kinder ihre eigenen Ideen zu Papier gebracht und dann, wie in einer richtigen Galerie, mit einem Bildtitel versehen.

Nach den Semesterferien ist es dann endlich soweit, die Exkursion zur Galerie am Polylog steht auf dem Programm. Bepackt mit den eigens entworfenen Kunstwerken und reichlich Neugierde, treffen die Kinder dort ein und Frau Julia Hausberger von der Galerie am Polylog erklärt eindrucksvoll, was in einer Galerie so alles los ist.

Als Höhepunkt können die jungen KünstlerInnen dann ihre eigens für die Exkursion gestalteten Werke in der Galerie anbringen und dann in einer kleinen Vernissage bewundern.

 

Dabei entstanden kleine Schnappschüsse von den KünstlerInnen mitsamt ihren Bildern.

Es war eine großartige Erfahrung für die Kinder, den Begriff „Kunstgalerie“ nicht nur in Wort und Bild kennenzulernen, sondern sogar zum „Angreifen“, was ihnen in Erinnerung bleiben wird.

 

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Julia Hausberger von der Galerie am Polylog für die Bemühungen und die liebevolle und einfühlsame Betreuung.

Ausstellung "LICHT IM DUNKELN" am 1. Juni 2018

 „Schwarz-Weiß-Malerei“ oder „Licht im Dunkeln“

 

Das erinnerungsträchtige Jahr 2018 hat den Kunstverein ARTirol veranlasst, eine Ausstellung zum Thema „Schwarz-Weiß-Malerei“ oder „Licht im Dunkeln“ zu gestalten. Nach ersten Gesprächen mit der Schulleitung, den LehrerInnen und SchülerInnen stellte sich spontan Begeisterung ein und es kam eine klare Zusage, an diesem Projekt mit zu arbeiten. Die Schule hat diese Aktion in den Unterricht mit einbezogen und mit viel Freude und Engagement entstanden 5 Polyloge mit 18 Bildern, zu von uns vorgeschlagenen Themen,
die von den Schülern erarbeitet wurden. Weitere 10 Polyloge gestalten unsere KünstlerInnen des Kunstvereins ARTirol so dass wir mit 15 Polylogen sprich 60 Bildern großen Persönlichkeiten und historischen Ereignissen begegnen.

 

Auf den Polylogen möchten wir das „Licht im Dunkeln“ zeigen, mit einer Darstellung von unvergesslichen Menschen, gefährlichen Diktatoren, erzählen von dunklen Zeiten und ihren Lichtgestalten, von mutigen Helden und listigen Verführern.

 

Bei der Aktion „Schwarz-Weiß-Malerei“ geht es nicht so sehr um die schwarz-weiße Farbe beim Malen, sondern um das Schwarze in diesen Zeiten und Ereignissen und das Licht von mutigen Menschen, die diese Zeiten und Zustände erhellt haben.

 

Beispiele:
Apartheit – Mandela                   
Engl. Kolonialmacht – Gandhi
Holocaust durch Hitler
Bonhoeffer/weiße Rose/Anne Frank/Schindler
Leprastation – A.Schweitzer         
Sklaverei – M.L.King
80 Jahre Reichspogromnacht 2018

 

Termin Ausstellung: Freitag, 01.06.2018

Von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr stehen die Polyloge in der Bahnhofstraße
Um 20:00 Vernissage in der Galerie am Polylog

 

Kunstverein ARTirol, www.artirol.com, kunstverein@artirol.com

Obmann Franz Bode, 0664 88787845

Der Kunstverein ARTirol, die Bundesschule für wirtschaftliche Berufe Wörgl, die KünstlerInnen, Direktion, LehrerInnen, SchülerInnen laden zur Ausstellung „Licht im Dunkeln“.

 

Wir zeigen in diesem Jahr, in dem einiges an Erinnerungskultur zum Tragen kommt, mit unseren KünstlerInnen und der Wörgler Bundesschule für wirtschaftliche Berufe und Aufbaulehrgang zusammen
ab 13:00 Uhr in der Bahnhofstraße und ab 20:00 Uhr Vernissage in der Galerie am Polylog 18 Polyloge zu dem Thema „Licht im Dunkeln“,
mit einer Darstellung von unvergesslichen KünstlerInnen, gefährlichen Diktatoren. Erzählen von dunklen Zeiten und ihren Lichtgestalten,
von mutigen Helden und listigen Verführer.

Live Auftritt von zwei Musikern von Rat Bat Blue bei der Vernissage
Lehrerin Petronella Rieder BFWörgl, Kulturreferentin Mag. Gabi Madersbacher, Bürgermeisterin Hedi Wechner und Franz Bode von ARTirol
Auswahl der ausgestellten Werke
Die Kunstwerke wurden am Nachmittag in der Bahnhofstraße präsentiert

Hier geht's zum Bericht auf Vero Online

Hier finden Sie uns

Galerie am POLYLOG
kunst.raum.wörgl
Speckbacherstr. 13-15
6300 Wörgl

Telefon: +43 5332 75505
info@am-polylog.at

www.am-polylog.at

Die Öffnungszeiten sind je nach Ausstellung unterschiedlich. Die Informationen dazu erhalten Sie unter dem Link Termine.

Öffnungszeiten bei Ausstellungen des Vereins am Polylog

Donnerstag, 16:30-18:30 Uhr
Freitag,  16:30-18:30 Uhr

Samstag, 10-13 + 14-16 Uhr, Feiertag geschlossen,
Gruppenführungen für Schulen und Interessierte nach Vereinbarung.
Kontakt: info@am-polylog.at

NEWSLETTER